Montag, 23. Mai 2016

Camorra-Mitglieder wegen Spielmanipulation festgenommen

Die Polizei in Neapel hat am Montag zehn Mitglieder eines Clans der Camorra, der Mafia in dem Raum um Neapel, wegen Spielmanipulationen festgenommen.

Armando Izzo steht unter Manipulations-Verdacht.

Die Carabinieri in Neapel hat am Montag zehn Mitglieder eines Clans der Camorra, der Mafia in dem Raum um Neapel, wegen illegaler Wetten und Spielmanipulationen festgenommen. Sie sollen Spiele der Serie B in der Saison 2013/14 manipuliert haben. Im Sog des Skandals soll auch ein Serie-A-Spieler geraten sein, gegen den ermittelt wird.

Unter Verdacht steht auch Nationalspieler Armando Izzo vom Serie-A-Club CFC Genua, wie die italienische Nachrichtenagentur Ansa am Montag berichtete.
Die in Neapel festgenommenen Mitglieder der Camorra werden beschuldigt, Spiele der zweiten italienischen Fußball-Liga Serie B manipuliert zu haben. Es gehe konkret um zwei Partien des Clubs US Avellino aus dem Jahr 2014.
.