Samstag, 25. Oktober 2014

Die Mafiafamilie Genovese in New York ist wieder aktiv

New York meldet, dass ein Glücksspiel-Ring von Mitarbeitern der Mafia-Familie Genovese kontrolliert würde. Dem Staat bringt dies auf der einen Seite zusätzliche Steuereinnahmen, auf der anderen Seite gibt es aber auch eine Vielzahl von moralischen Einwänden. Wie weit soll es gehen, wenn die Mafia das illegale Glücksspiel übernimmt und kontrolliert? Dabei ginge es vor allem um Geldwäsche, Einfuhr von Drogen und um Kinder, die infolge dieser Entwicklung sterben. Menschen konsumieren Alkohol und spielen.





Man vergleicht den schlechten Ruf der Sportwetten mit dem Verbot von Alkohol in den 20er Jahren des letzten Jahrhunderts. Damals machten einige der Familien, die sich auch heute noch an der organisierten Kriminalität beteiligen, enorme Gewinne mit Schmuggel und kriminellen Netzwerken. Trotz der Befürwortung für eine Legalisierung des Glücksspiels trifft dieses Vorhaben auf großen Widerstand in der Bevölkerung. Etwa 44 Prozent der Einwohner in Atlantic City glauben, dass die Legalisierung einen positiven Einfluss auf die Stadt haben wird.