Sonntag, 12. Oktober 2014

Blitz-Einsatz der Antimafia-Sondereinheit in Agrigento

Die DIA (Antimafia-Sondereinheit) von Agrigento hat wieder zugeschlagen. Sie beschlagnahmte Waren für über 6 Millionen Euro und Bargeld von über 20 Millionen Euro.


Der Mafia-Boss Giuseppe Falsone


Die Verhaftungen wurden durch die Staatsanwaltschaft Palermo koordiniert. Dabei ging der DIA auch der berüchtigte Mafia-Boss Giuseppe Falsone, 44, aus Campobello di Licata (Ag) ins Netz. Weitere gefährliche Köpfe der Cosa Nostra in der Provinz Agrigento sind auf der Flucht. Allerdings fasste man den bislang auf der Flucht befindlichen Giovanni Marino, ein Geschäftsmann von 47 Jahren von Canicattì (Ag). Außerdem verhaftete man Giuseppe Capizzi, 45 Jahre aus Ribera (Ag), und ein prominentes Mitglied der lokalen Mafia-Familie Ferdinando Bonanno, deren Ableger in den USA immer noch Furore macht.