Mittwoch, 20. August 2014

Polizei fasst mächtigen Mafia-Verbindungsmann

Die römische Polizei hat einen wichtigen Mafia-Verbindungsmann der kalabrischen ‚Ndrangheta für kriminelle Geschäfte in Deutschland und den Niederlanden festgenommen.



Der seit gut einem Jahr flüchtige Süditaliener Vincenzo C. (34) ging den Sondereinheiten in Rom in die Fänge, wie die Nachrichtenagentur Ansa berichtete. Er stand wegen internationalen Drogenhandels auf der Fahndungsliste der Anti-Mafia-Ermittler.

C. war den Ermittlungen zufolge für die beiden Mafia-Clans Romeo und Giorgi aus San Luca in Mitteleuropa aktiv. Er soll sich vor allem auf den Kokain-Schmuggel von Südamerika nach Europa konzentriert haben.


Die kalabrische Mafia betreibt auf der ganzen Welt kriminelle Geschäfte. Im Drogenhandel und der Müllentsorgung erwirtschaftet und erpresst sie in Europa jährlich hohe zweistellige Milliardenbeträge. Besonders aktiv ist sie in Deutschland.
.