Freitag, 4. Juli 2014

Papst besucht am Samstag Molise

Der Heilige Vater reist nach Molise, wo er unter anderem die Hauptstadt Campobasso besuchen wird. Molise ist die zweitkleinste Region Italiens und ist von hoher Arbeitslosigkeit betroffen.



Vom Vatikan fliegt Papst Franziskus mit einem Hubschrauber in nach Campobasso, wo ihn Erzbischof Giancarlo Bregantini empfangen wird. Um 10.30 Uhr feiert Franziskus eine Messe im früheren Stadion von Campobasso. Danach, gegen 12.30 Uhr, begrüßt er Kranke in der Kathedrale der Stadt, bevor er mit armen Menschen gemeinsam zu Mittag isst.


Volles Programm

Am Nachmittag fliegt Franziskus mit dem Helikopter nach Castelpretoso zu einer Begegnung mit Jugendlichen aus Diözesen der Regionen Abruzzen und Molise vor der Wallfahrtskirche der Stadt. Danach reist der Papst zur Strafanstalt der Stadt Isernia, wo ein Treffen mit Gefangenen vorgesehen ist.

Es folgt eine Begegnung mit kranken Menschen in der Kathedrale von Isernia. 
Die Reise in die mittelitalienische Region Molise ist die fünfte Reise von Papst Franziskus innerhalb Italiens. Bisher hat er die Inseln Lampedusa und Sardinien, Assisi und zuletzt am 21. Juni Kalabrien besucht.
.