Mittwoch, 7. Mai 2014

Ein Boss der Camorra stellt sich selbst


Vor 31 Jahren geschah die mehr als tragische Geschichte von Simonetta Lamberti.

Im Alter von 11 Jahren war sie die erste in einer Reihe von kleinen, unschuldigen Opfern der Camorra.  Ein bewaffnetes Clan-Mitglied tötete das Mädchen. Das eigentliche Ziel war der Vater des Kindes, der bei dem Anschlag ebenfalls erschossen wurde.  


Simonetta Lamberti

Antonio Pignataro, ein Pentiti -. (ein so genannter Überläufer)  hat sich der Polizei gestellt und selbst beschuldigt, an diesem Hinterhalt teilgenommen zu haben. Im Verhör mit dem Staatsanwalt hat er sein Bedauern ausgedrückt, er könne mit dieser Tat nicht mehr leben. Der heute 55 Jahre alte Täter war lange Jahre ein führendes Mitglied der Camorra-Gruppe „cutoliano“, die das Gebiet um Nocera und Sarno beherrschte.