Donnerstag, 6. Februar 2014

Der frustrierende Kampf gegen die 'Ndrangheta

Italienische Spezialeinheiten haben einen flüchtigen Mafiaboss, sowie seine Frau Concetta und zwei Komplizen  festgenommen. In Videoaufnahmen der Polizei war zu sehen, wie Polizisten ein Haus stürmten und Antonio Caia festnahmen. Nach Polizeiangaben wurden dabei ein Sturmgewehr und zwei Kilogramm Heroin und Kokain gefunden. 



Antonio Caia und seine Frau


Caia sei ein sehr gefährlicher Vertreter der 'Ndrangheta-Clans aus dem Gebiet von Seminara, sagte Staatsanwalt Michele Presipino. "Seine Festnahme ist wichtig, um die Strukturen dieser Clans zu zerschlagen. Aber ich mache mir nichts vor, sobald wir einen der vielen Köpfe abschlagen, rücken drei Köpfe nach."






Der Ort Seminara - Hochburg der 'Ndrangheta




Seminara ist eine Kleinstadt in den Hügeln der südlichen Region Kalabrien. Der 42-jährige Caia hatte nach der Verbüßung einer 14-jährigen Haftstrafe wegen Drogenhandels und Mafiakontakten einen Bandenkrieg mit einem rivalisierenden Mafia-Clan begonnen. Bei einem Anschlag schwer verletzt, hatte er das Krankenhaus vorzeitig unter dem Schutz von Leibwächtern verlassen und war seitdem flüchtig. Er muss nun eine weitere zwölfjährige Haftstrafe wegen Mafiakontakten und Erpressung absitzen.

.