Mittwoch, 24. Juli 2013

Mafiaboss beim Sonnenbad am Strand geschnappt

Der italienischen Polizei ist ein weiterer Schlag gegen die Mafia gelungen. Einer der führenden Chefs der ‘Ndrangheta ging ihr am kalabrischen Strand ins Netz. Diese wird für 80 Prozent des Drogenschmuggels nach Europa verantwortlich gemacht.


Mafia-Boss Roberto Matalone

Der 35jährige Roberto Matalone soll zum einflussreichen Pesce-Clan gehören. Er ist mit der Schwester des Paten Francesco Pesce verheiratet. Diesen schnappten die Carabinieri im vergangenen Jahr in einem unterirdischen Bunker.

Weniger lichtscheu verhielt sich der gesuchte Matalone. Mit Badelatschen, Handtuch und Sonnenschirm machte er es sich mit seiner Familie am Strand von Joppolo gemütlich. Die Ferienlektüre: “Cacciatori di Mafiosi” – übersetzt: “Mafiajäger” des italienischen Journalisten Andrea Galli.