Dienstag, 16. Juli 2013

Drogenring fliegt auf - Modell schluckte 98 Kokain-Kapseln / VIDEO

Es ist ein großer Erfolg für die Ermittler. Dank eines Fotomodells mit einem Kilo Kokain im Magen können sie die Hintermänner des Drogenschmuggels aufspüren. Sie beschlagnahmen kiloweise Kokain und Marihuana und führen Dutzende Haftbefehle mit sich.

Ein Fotomodell mit einem Kilo Kokain im Magen hat sizilianische Fahnder in langwierigen Ermittlungen zu einemverzweigten der Mafia geführt. Sie rückten in mehreren Städten von Ragusa im Süden bis nach Bologna im Norden mit mehr als 40 Haftbefehlen an. Beschlagnahmt wurden etwa 14 Kilogramm Kokain und 28 Kilogramm Marihuana, wie die Nachrichtenagentur Ansa berichtete.
Die Spur der Drogen hatte bis in die Niederlandegeführt. Dort war das Fotomodell aus der Dominikanischen Republik aufgebrochen, nachdem es insgesamt 98 Kapseln mit dem Kokain geschluckt hatte.

Unter Hauptverdacht stehen führende Köpfe zweier Mafia-Gruppen aus Catania, des "Pillera-Puntina" und des "Laudani-Clans". Der Drogenhandel lief größtenteils über Verbindungen von Sizilien nach Kampanien. Eine logistische Basis befand sich in Bologna, wo das aus den Niederlanden geschmuggelte Marihuana gelagert wurde. Es wurde per Zug oder Mietwagen nach Catania gebracht.

Außerdem sollen die Mafia-Clans auch andere Drogenkuriere in der Dominikanischen Republikangeheuert haben. Ein Netz von in Catania lebenden Südamerikanern sei für deren Empfang und die Abwicklung des Geschäfts zuständig gewesen. Enge Geschäftsverbindungen bestanden auch zu den Mexikanischen Drogenkartellen. und zum gerade verhafteten Drogenboss Treviño Morales.