Sonntag, 30. Juni 2013

Die Strafe der Camorra folgt auf dem Fuß / VIDEO

Er versuchte aufzusteigen, sich seinen Anteil an kriminellen Aktivitäten einer Bande im Stadtteil zu sichern und dafür wurde er vom Capo di Famiglia bestraft. Gazmir Bici, ein 38jähriger Albaner, der glaubte, die Kontrolle über die Diebstähle und die Prostitution in Caivano bei Neapel übernehmen zu können, hatte nicht mit der gnadenlosen Brutalität der Camorra gerechnet. Er wurde Samstag Nacht in der Caffetteria Nocera am Corso Umberto in der neapolitanischen Vorstadt Caivano von Profikillern hingerichtet.





Die Carabinieri aus Casoria untersuchten die ganze Nacht die Unterwelt von Caivano, sie führten verschiedene Hausdurchsuchungen und Straßenblockaden durch, aber ohne Resultat. Nach bisherigen Ermittlungen handelt es sich bei den Tätern um professionelle Camorra-Killer. Die 2 Killer betraten die Bar, forderten die dort anwesenden Personen auf die Bar zu verlassen und eröffneten dann das Feuer mit Revolvern auf den Albaner. Ihr Vorteil: Revolver hinterlassen nach der Tat keine Patronenhülsen am Tatort. Das Opfer wurde von neun Schüssen getroffen, der tödliche Schuss traf ihn im Kopf. Die Täter zerstörten daraufhin die Überwachungskameras und nahmen die Aufzeichnungskassette mit. Ein gut und schnell und ausgeführter Auftragsmord, angeordnet vom Paten des Stadtteils.