Sonntag, 21. April 2013

Drogenring zerschlagen: 44 Festnahmen in Italien

Der Druck auf die Mafia nimmt zu. 44 Mazzarella-Mitglieder wurden verhaftet. Ihnen wird Suchtgifthandel zwischen Spanien und Italien vorgeworfen.




Die italienische Polizei verschärft den Druck auf die Camorra, den neapolitanischen Arm der Mafia. Im Auftrag der Staatsanwaltschaft Neapels wurden 44 einflussreiche Mitglieder der Camorra-Clans Mazzarella, Amato-Pagano und Di Lauro festgenommen, die in der Vesuvstadt den Drogen- und Waffenhandel sowie die Prostitution kontrollierten.

Verhaftet wurden auch einige prominente Bosse der Clans, die einen lukrativen Drogenhandel zwischen Spanien und Italien aufgebaut hatten. Die Drogen wurden im Großraum von Neapel und in mehreren italienischen Regionen verkauft. Die Polizei führte in Neapel auch eine ausgedehnte Anti-Drogen-Razzia durch.