Samstag, 27. April 2013

Bred Pitt und Zeta- Jones von Mafia bedroht

Wie jetzt erst bekannt wird, hat Brad Pit und seine Kollegen ernsthafte Proble in Sizilien.
Für die Dreharbeiten zu „Ocean’s Twelve“ kamen Brad Pitt und Catherine Zeta- Jones nach Sizilien, um unangenehme Erfahrungen mit der ansässigen Mafia zu machen. Die Polizei nahm 23 Mitglieder eines Clans fest, die versucht hatten, Schutzgeld von der Hollywood- Produktion zu erpressen.


Bred Pit bringt sich mit Polizeischutz in Sicherheit

Wenn Fiktion zur Wirklichkeit wird
Es könnte dem Drehbuch zu einem Mafia- Film entnommen worden sein, was sich in den letzten Tagen rund um die Dreharbeiten zum Nachfolger des Hollywoodfilms "Ocean's Eleven" abspielte. Leinwand- Beau Brad Pitt und die ebenfalls mit Attraktivität reich gesegnete Catherine Zeta- Jones kommen nach Sizilien und werden prompt von Mitgliedern der Mafia erpresst.


Polizeischutz für Zeta- Jones und Pitt
Die Dreharbeiten konnten nur unter einem Großaufgebot an Polizeibeamten fortgesetzt werden, nachdem die vergangenen Tage immer wieder bekannte Mafiosi in der Nähe des Film- Sets gesichtet wurden. Dass es nicht die Bewunderung für Pitt und Zeta- Jones war, die diese dorthin trieb, wurde der Polizei schnell klar. Denn die Männer und Frauen sind bereits schon einmal wegen der Erpressung zahlreicher Unternehmen in der Region Trapani im Westen Siziliens im Gefängnis gelandet.

Zuvor hatte das Team um Regisseur Steven Soderbergh in Rom und am Comer See gefilmt. Für die Dreharbeiten auf Sizilien war die Anwesenheit der restlichen Stars wie George Clooney, Julia Roberts und Matt Damon nicht erforderlich.

NAch Angaben der Carabinieri, sind die beiden Schauspieler jedoch noch nicht sicher, ganz offenkundig sind sie in das Visier der Mafia geraten!