Donnerstag, 20. Dezember 2012

Luigi Putrone - neuer Mafia-Boss in Agrigento



Gerlandino Messina gilt als einer der Chefs der Cosa Nostra in der Provinz Agrigento. Er war seit 2003 Stellvertreter von Giuseppe Falsone, der im Juni 2010 verhaftet wurde. Seit dieser Verhaftung übernahm Gerlandino Messina dessen Führungsfunktion. Mit dem lokalen Boss der Cosa Nostra in Porto Empedocle Luigi Putrone lieferte er sich jahrelange, blutige Kämpfe um die Vorherrschaft.


Gerlandino Messina bei seiner Verhaftung
Gerlandino Messina wurde am 23. Oktober 2012 in seinem Haus in Favara von einer Spezialeinheit der Carabinieri, der Gruppo di Intervento Speciale (GIS), verhaftet. Er wurde wegen seiner Verbindungen zur Cosa Nostra und mehrerer Morde gesucht, darunter der Mord an dem Polizeibeamten Giuliano Guazzelli im April 1992. Seither ist Putrone einer der mächtigen und nahezu unantastbaren Bosse in der Region.